16. Führung: Von Bettelmönchen, Stiftern und Klostermauern

Silke Wustmann, Historikerin und Kunsthistorikerin, Lebendiges Frankfurt

Archäologie und Geschichte von Karmeliterkirche und -kloster

In dieser Führung wird die Geschichte der Karmeliten in Frankfurt sowie die Baugeschichte von Kirche und Kloster vermittelt, wobei die Ausgrabungen in der Karmeliterkirche eine große Rolle spielen. Das im 13. Jahrhundert gegründete Kloster besaß eine wichtige Funktion als Grablege der Frankfurter Patrizier und verschiedener Bruderschaften. Architektonisch herausragend ist die Kapelle der Annenbruderschaft, in deren Gruft zahlreiche Bestattungen freigelegt werden konnten. Unter ihren Grabbeigaben fand sich u. a. ein ins Totengewand eingenähter Münzschatz aus dem 18. Jahrhundert. Die Führung endet mit der Erläuterung der einzigartigen Wandgemälde Jörg Ratgebs in Kreuzgang und Refektorium.


H20_16_Karmeliterkirche
Karmeliterkloster © AMF_Uwe Dettmar
15,- Mitglieder (20,- Nichtmitglieder) zzgl. Eintritt
Mi., 07. Oktober 2020
11.00 - 12.30
Im Foyer des Archäologischen Museums Karmelitergasse 1, Frankfurt
max. 15
Zurück