01d. Grundlagen des christlichen Abendlandes
Die Spätantike - und die Quadratur des Kreises …….
ausgebucht!

Dr. Matthias Eigelsheimer

.... die im wesentlichen darin bestand, die Weltbilder der Antike und des neu entstehenden und expandierenden Christentums zu vereinen. Der Ort, an und in dem dies geschah, war die junge Kirche und ihre Kirchenväter. Wie werden sehen und versuchen zu verstehen, wie ungeheuer diese Aufgabe war, und wie ihre 'Lösung' (?), immerhin für etliche Jahrhunderte, Stabilität brachte und das Gedächtnis der Antike bis in unsere Zeit rettete. Dabei verhinderte es aber nicht, dass die in ihr lagernden Konflikte später wieder aufbrachen!

15,- Mitglieder (20,- Nichtmitglieder) für den Einzelvortrag
75,- Mitglieder (90,- Nichtmitglieder) für die Vortragsreihe
Mi., 14. August 2019
19.00
mind. 5
Im Anschluss Möglichkeit zu Fragen und Diskussion
Zurück