56. Darf man sich ein Bild machen?

Dr. Matthias Eigelsheimer

Die Frage allein erscheint in unserer von Bildern überfluteten Zeit direkt unsinnig. Und doch erinnert sie unwillkürlich an die Zehn Gebote (wo sie verneint wird) und führt zurück in die Anfänge der kulturellen Entwicklung Europas. In den Gebieten des ehemaligen weströmischen Reiches begann sich die Kunst zu entwickeln, deren Ziel langfristig ein immer größerer Realismus der Darstellung sein sollte, während man im oströmischen Reich die Frage bisweilen kriegerisch behandelte und viele Künstler ihretwegen sterben mussten. An sechs Abenden wollen wir also in der Geschichte zurückgehen und uns mit den theologischen und ästhetischen Fragestellungen beschäftigen, die unsere Kultur begründeten, sowie einen Ausblick darauf bieten, wie sich das Verhältnis zu Beginn der Neuzeit noch einmal grundlegend wandelte.

82,- Mitglieder (92,- Nichtmitglieder)
28. Jun./ 13.Jul./ 26.Jul./ 3.Aug./ 17.Aug./ 30.Aug. 2022
19.30 - 21.00
In den Räumen der MbW
10
Zurück