22. Begehung: Rosemarie Nitribitt (1933 - 1957)

Frank Seibold

Als das Mädchen Rosemarie ist sie in das kollektive Gedächtnis der jungen Bundesrepublik eingegangen. Aber wer war diese junge Frau, die als Glücksritter nach Frankfurt kam und Teil des Wirtschaftswunders wurde? Wer waren die Männer in ihrem Umfeld und wieso wurde sie mit 24 Jahren ermordet? Auf einem abendlichen Spaziergang vom Bahnhofsviertel bis zum Mordhaus am Eschenheimer Turm erzählen wir die Geschichte der Rosemarie Nitribitt.


F20_22_Rosemarie Nitrbitt
Frankfurt, Bahnhof bei Nacht © wikimedia
13,- Mitglieder (18,- Nichtmitglieder)
Mi., 19. August 2020
18.00 – 20.00
Bahnhofsvorplatz, Frankfurt
max. 25
Zurück